Herbstwanderung

Sie sind hier

Wanderung im Gemeindegiet St. Lorenzen am Wechsel

 

Ziel unserer herbstlichen Rundwanderung war die Naturregion Lafnitztal.

Die Wanderung führte uns bei perfektem Wanderwetter  auch zum Hochwasserrückhaltebecken am Oberlauf der Lafnitz, das nach wiederholt auftretenden Hochwassererereignissen als Schutzmaßnahme errichtet wurde. Es umfasst ein Rückhaltevolumen von 1,7 Millionen m³ und ist das größte Rückhaltebecken der Steiermark.Als Tieflandfluss ist die Lafnitz ein europaweit beachtetes Modell für naturnahen Hochwasserschutz.

Am Weg ins Lafnitztal rasteten wir beim "Robl-Marterl". Durch den herbstlich gefärbten Wald und die Lafnitzauen gelangten wir schließlich an unser Ziel. Am Fluss Lafnitz angekommen, sangen wir das Wechsellandlied, das ausdrückt, dass die Gemeinde  St. Lorenzen am Wechsel von "Wechsel" und "Lafnitz" begrenzt wird. Die Naturregion Lafnitztal mit seinen Auwäldern und Feuchtwiesen zählt zu den schönsten Flusslandschaften Österreichs. Am Rückweg durch die idyllische Landschaft beobachteten die SchülerInnen voll Begeisterung die verschiedensten Tiere und sammelten viele "Schätze" der Natur.

 

Wechsellandlied

Refrain:"In diesem schönen grünen Land, sind wir zu Haus im Wechselland , die Berge und die Hügel umragen unser Land."

Strophe:"Wir grüßen euch vom schönen Ort St. Lorenzen, den Wechsel und Lafnitz begrenzen. Hier kann man viele Wanderwege gehen und auch die Festenburg sehen."

(Komposition Stefan Hutz, Strophe Team der Volksschule)